So funktioniert die Plancha

16.03.2021 14:31

So funktioniert die Plancha

Auch wenn sich das Grillen mit der Plancha Grillplatte in unseren Breitengraden erst seit wenigen Jahren großer Beliebtheit erfreut, wissen echte Profis schon lange, was es mit der Plancha auf sich hat und wie diese funktioniert. Der Grill Trend, welcher aus Spanien stammt, wurde bereits im 19. Jahrhundert entwickelt und hat sich seitdem einem stetigen Wandel unterzogen. In diesem wurde das Grillverfahren an die heutigen Bedingungen angepasst. Auch das Speisenangebot, welches sich mittlerweile auf der Plancha zubereiten lässt, wächst stetig und ist nicht mehr nur in der Gastronomie ein echter Geheimtipp.

So funktionierte die Plancha früher
Am Verfahren hat sich in den letzten 100 Jahren nichts geändert. Die Plancha stand damals wie heute für aromatische Grillspeisen. Während es sich jedoch heute bei der Grillplatte um ein Gerät handelt, welches Sie platzsparend aufstellen können, benötigten die Spanier früher noch mehrere Komponenten. Schon früher ging es darum, möglichst viele Gäste mit köstlichen Grillspezialitäten zu verwöhnen. Allerdings konnte die Plancha früher ausschließlich unter freiem Himmel betrieben werden. Grund dafür ist, dass eine Feuerstelle benötigt wurde. Auf diese wurde dann eine gusseiserne Platte gelegt. Diese Platte zeichnete sich seinerzeit dadurch aus, dass sich die größte Hitze in der Mitte der Platte sammelte. Dadurch war es den Spaniern schon damals möglich, Speisen mit vollem Aroma zu grillen und zu garen. 

Die Plancha heute
Heute brauchen Sie keine Feuerstelle mehr, um in den Genuss von auf der Plancha Gegrilltem zu kommen. Die Platte, welche aus Gusseisen, aber auch aus Stahl oder Edelstahl bestehen kann, ist in den Grill eingearbeitet. Hitze brauchen Sie aber dennoch. Diese kommt zustande, wenn Sie die Plancha in Betrieb nehmen. Dafür bietet der Hersteller Krampouz zwei wesentliche Betriebsarten an. Sie können die Plancha beispielsweise mit einem Gasbrenner betreiben. Es ist aber auch eine Variante, die mit elektrischem Strom betrieben wird, möglich. Sobald Sie das Gerät in Betrieb genommen haben, müssen Sie einige Minuten warten. Dann tragen Gas oder der Elektrobrenner ihren Teil dazu bei und die Plancha kommt auf ihre Betriebstemperatur, indem sie sich auf 350 Grad Celsius erhitzt. Sobald diese Temperatur erreicht ist, können Sie auch schon los grillen. Was Sie auf die Plancha legen, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Es sei Ihnen aber versichert, dass Ihren geschmacklichen Vorlieben dabei keine Grenzen gesetzt sind. Grillen Sie klassisch und legen Sie ein köstliches Steak oder eine Wurst auf den Grill. Oder verwöhnen Sie Ihren Gaumen auf mediterrane Art und Weise und bereiten Sie Grillspeisen aus Obst oder Gemüse zu. Auch die Fischliebhaber kommen mit der Plancha voll auf ihre Kosten. 

Das besondere an der Plancha
Jetzt fragen Sie sich vielleicht, was denn das Besondere an der Plancha ist. Das Besondere ist der einzigartige Geschmack, den Sie mit anderen Grills kaum erzielen können. Grund dafür ist die Tatsache, dass beim Grillen mit der Plancha verstärkt auf die Zugabe von Flüssigkeiten gesetzt wird. Ob Sie dafür Öle, Säfte, Alkohol oder Marinaden verwenden, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. Wenn Sie die Flüssigkeit zu Ihrem Grillgut geben, verdampft diese nicht sofort, wie Sie das vielleicht aus der heimischen Küche kennen. Wenn Sie sich dieses Funktionsprinzip bildlich vorstellen wollen, dann könnten Sie das folgende vor sich sehen. Anstatt zu verdampfen und somit dem Grillgut das gute Aroma zu entziehen, tanzt die zugegebene Flüssigkeit perlförmig auf der Plancha hin und her. Die einzelnen Tropfen schweben dabei über der Grillplatte. In der Physik wird das auch Leiden Frost-Effekt genannt. Dieses Verfahren ist auch dafür verantwortlich, dass nur die Flüssigkeit in das Grillgut einzieht, welche dort auch sein soll. Wenn doch einmal zu viel Flüssigkeit anfällt, befindet sich unter der Plancha Platte ein Behälter, in welchem die überschüssige Flüssigkeit zielsicher aufgefangen wird. Was Sie davon haben? Sie schmecken ein Aroma in Fisch, Fleisch, Gemüse und Co., welches Sie sicher nie wieder vergessen werden und welches Sie einfach immer wieder schmecken wollen. Ganz gleich, ob die Plancha bei Ihnen in der Gastronomie oder bei Ihnen zuhause zum Einsatz kommt. 

Weitere Vorteile der Funktionsweise der Plancha
Was noch zu sagen bleibt. Das Grillen mit der Plancha von Krampouz geht auch deutlich schneller vonstatten als mit anderen Grills. Die Garzeiten sind kurz und dennoch sind Ihre Lebensmittel richtig zubereitet. Die kurze Garzeit dank der enormen Hitze sorgt dafür, dass jedes Stück Fleisch außen knusprig und innen saftig vom Grill genommen werden kann. Wenn sie Obst oder Gemüse auf der Plancha zubereiten, erwartet Sie nicht nur ein saftiges Grillvergnügen, Sie nehmen auch nahezu alle in den Nahrungsmitteln enthaltenen Vitamine zu sich, da diese beim Grillen mit der Plancha nicht verloren gehen. 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.